www.online-blackjack.at

Paysafecard

Haben Sie’s gewusst? Die Paysafecard kommt tatsächlich aus unserem schönen Heimatland Österreich. In 45 Ländern, natürlich inklusive Österreich, kann man sie wie eine normale Prepaid Karte fürs Handy bei vielen Händlern mit Bargeld aufgeladen und dann im Internet bei einem Paysafecard Casino einsetzen. Das Unternehmen wurde 2000 in Wien gegründet und ist heute eine Marke der übergeordneten Paysafe Group PLC mit Sitz auf der Isle of Man.

Haben Sie sich schon einige unserer Bewertungen für Software Anbieter für Online Casinos durchgelesen? Falls ja, kann es sein, dass Ihnen das Prinzip bereits bekannt vorkommt: Fressen oder gefressen werden. Denn das trifft wie in der Tierwelt, auch auf die Online Glücksspiel Industrie zu sowie auf den Wettbewerb unter den verschiedenen Online Bezahldiensten.

Fast jedes Jahr gibt es neue Meldungen darüber, dass Firmen fusionieren oder sich gegenseitig aufkaufen. So ist es auch bei der Paysafecard der Fall, die heute zusammen mit den Online Geldbörsen Skrill und Neteller zu der Paysafe Group gehört.

» Weiterlesen

Um es kurz zu machen: 2013 wurde Paysafe von Skrill aufgekauft. Im August 2015 folgte dann wiederum die Akquisition durch die Optimal Payments Group, zu der auch der damalige Konkurrent Neteller gehört. Damit waren also alle drei Marken unter einem Dach versammelt. Im November 2015 wurde dann die gesamte Gruppe im Laufe einer Änderung des Images in die Paysafe Group PLC umbenannt. Seither tragen die Tochterfirmen (Paysafecard, Skrill und Neteller) auch die Zeile “A Paysafe Company” in ihren Markenlogos.

Da Sie sicherlich auf der Suche nach einer geeigneten Zahlungsmethode für Ihr Online Casino sind, lohnt es sich immer auch einen Blick auf die anderen Dienste zu werfen. Denn auch wenn die Paysafecard von vielen Online Casinos akzeptiert wird, ist mit ihr zum Beispiel nur eine Einzahlung möglich. Für das Abheben Ihres Gewinns müssen Sie aber einen anderen Bezahldienst verwenden.

Doch dazu nun mehr, in unserer www.online-blackjack.at Zusammenfassung!

» Zeige Weniger

Mr Green Casino

Mr Green Casino

PAYSAFECARD – VISA und MASTERCARD – SKRILL

LIVE DEALER BLACKJACK

TOP KUNDENSERVICE

Willkommensbonus:

100%
BIS
ZU
€100

Anmeldung und Nutzung

Wie bereits erwähnt, bietet sich bei der Paysafecard ein Vergleich mit einer Prepaid Karte fürs Handy an. Zunächst müssen Sie eine Verkaufsstelle finden, bei der Sie einen Paysafecard PIN Code erwerben können. Dies ist über die Webseite des Anbieters leicht möglich. Dort können Sie einfach Ihre Postleitzahl eingeben und schon wird Ihnen ein naheliegender Händler angezeigt.

Dort kaufen Sie eine Paysafecard Ihrer Wahl und bezahlen in bar oder per Karte. Sie können sich dabei zwischen 10€, 15€, 20€, 25€, 30€, 50€ und 100€ entscheiden. Ihr Verkaufsbeleg enthält nun wie bei der Handyaufladung einen Code, den Sie einlösen können. Bei der Paysafecard ist dieser 16-stellig und muss nur noch auf der Webseite des Online Casinos eingegeben werden. Natürlich vorausgesetzt, dass dieses Zahlungsmittel dort akzeptiert wird.

» Weiterlesen

Beim ganzen Prozess dreht sich alles um das Thema Anonymität. Wenn Sie möchten, können sie den Betrag in Bar bezahlen und so sichergehen, dass die Transaktion nicht im Kontoauszug auftaucht. Wie viel Guthaben auf einem Transaktionscode noch zur Verfügung steht, können Sie jederzeit direkt auf der Webseite der Paysafecard abfragen.

Falls es Sie interessiert, können Sie den Bezahldienst sogar ähnlich wie PayPal als E-Wallet benutzen. In diesem Fall legen Sie einfach ein “my paysafecard” Konto auf der Paysafecard Webseite an, laden dies mit dem 16-stelligen Code auf und loggen sich immer dann ein, wenn Sie Ihr Geld auf der Webseite Ihres Online Casinos einsetzen möchten.

» Zeige Weniger

Rizk Casino

Rizk Casino

PAYSAFECARD  – NETELLER – SKRILL

TOP BLACKJACK VARIANTEN

24/7 KUNDENSERVICE

 

Willkommensbonus:

200%
BIS
ZU
€150

Bedingungen und Konditionen: Gebühren, Dauer und Limits

Wie sehen die Konditionen aus, mit denen Sie die Paysafecard verwenden können? Wir haben’s für Sie herausgefunden.

Gebühren

Die gute Nachricht ist, dass die Bezahlung mit der Paysafecard grundsätzlich kostenlos ist. Allerdings fallen bei bestimmten Vorgängen Gebühren an, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. So können Sie sich Ihr Paysafecard Guthaben auf Ihr Bankkonto zurückerstatten lassen, müssen dafür aber eine Rückerstattungsgebühr von 7,50€ bezahlen.

Falls Sie ein Paysafecard Konto anlegen, sollten Sie außerdem darauf achten, dies regelmäßig in Anspruch zu nehmen. Nach 12 Monaten Inaktivität wird jeden Monat eine Gebühr von 2€ von Ihrem noch vorhandenen Guthaben abgezogen. Auch bei einer Umrechnung in eine Fremdwährung werden Gebühren erhoben, z.B. 2% wenn Sie mit einer Euro Paysafecard in USD online einkaufen möchten.

Zu guter Letzt, steht es natürlich jedem Betreiber eines Online Casinos frei, ob er für die Paysafecard als Zahlungsmethode eine Transaktionsgebühr verlangen möchte oder nicht.

Dauer

Was die Geschwindigkeit angeht, können wir sagen, dass die Paysafecard schnell ist, aber die Transaktionen nicht sofort abwickelt. Im Normalfall wird es einige Minuten dauern, bis Ihr Guthaben bei einer Einzahlung auf Ihrem Online Casino Konto gutgeschrieben wird.

Wird ein Bezahlvorgang einmal aus technischen Gründen abgelehnt, müssen Sie auch in diesem Fall einige Minuten warten, bis das Guthaben wieder zurück auf Ihre Karte gebucht und verfügbar ist.

Limits

Wir haben die Limits der Paysafecard bereits erwähnt, denn diese belaufen sich letztendlich auf den Gesamtbetrag, den Sie bei Ihrer Verkaufsstelle erwerben. Dieser liegt bei mindestens 10€ und maximal 100€. Abgesehen davon, sind Sie nur als Verwender eines “my paysafecard” Kontos auf ein maximales Guthaben von 5.000€ sowie eine maximale Transaktionshöhe von 1.000€ limitiert.

Pro und Kontra

Alles in allem ist die Paysafecard eine fantastische Methode, um Geld für eine Runde Online Blackjack einzuzahlen. Einmal, weil es sich dabei wohl um die mitunter sicherste Art und Weise handelt, mit der man im Internet Zahlungen tätigen kann. Denn Fakt ist, dass Sie an keiner Stelle Ihre persönlichen Daten angeben müssen und diese damit vor möglichen Hackerangriffen geschützt bleiben.

Mit einhergeht natürlich auch Ihre Anonymität, die durch diese Zahlungsmethode gewährleistet wird. Der Name Ihres Online Casinos taucht an keiner Stelle in Ihren Bankunterlagen auf. Zudem haben Sie volle Kostenkontrolle und spielen nicht auf Kredit. Das alles klingt fast zu schön, um wahr zu sein und der große Nachteil liegt natürlich auf der Hand: Auszahlungen Ihres Gewinns sind mit der Paysafecard schlichtweg nicht möglich.

Das macht auch Sinn, wenn man bedenkt, dass viele Online Casinos spätestens an dieser Stelle einen Identitätsnachweis verlangen. Damit wird sichergestellt, dass das Geld auch an seinen rechtmäßigen Besitzer ausgezahlt wird. Dies passt selbstverständlich nicht in das Konzept der Paysafecard, bei dem Anonymität an oberster Stelle steht. Was heißt das nun für Sie? Wenn Sie ein Gelegenheitsspieler sind und wissen, dass Sie normalerweise kaum große Beträge gewinnen werden, können Sie getrost nur die Paysafecard verwenden.

Ist dies nicht der Fall, sollten Sie einen Blick auf die restlichen von www.online-blackjack.at beschriebenen Zahlungsmethoden werfen. Diese sind bei vielen Casinos auch für Auszahlungen verfügbar. Da ist sicher auch für Sie etwas Geeignetes dabei!